Newsticker

Fragen & Antworten

Antwort

Die Wertung eines Spieles ist in zwei voneinander unabhängige Kriterienformen aufgeteilt. Zum einen sind dies die 8 Einzelwertungen, welche einen Titel unter bestimmten Gesichtspunkten beleuchten und das Ergebnis in einer Skala von 1 bis 10 darstellen. Je nachdem auf welche Aspekte man mehr Wert legt, wie etwa die Grafik oder den Mehrspielermodus, sieht man hier sofort, ob das Game den Anforderungen genügt. Im Einzelnen stellen sich die Wertungen wie folgt dar (da Hardware Tests nicht der Hauptfokus von GamesTrust sind, finden sich die entsprechenden Einzelkriterien gesondert am Ende dieses FAQs):

 

Grafik

Die Grafikwertung sagt aus, wie die aktuellen technischen Möglichkeiten (unter Berücksichtung der Leistungsfähigkeit einer Plattform) ausgereizt werden. Punkte wie die Animationen, Effekte, der Detailgrad, oder auch die Verwendung besonderer Engines, wie etwa für Physik, spielen hier eine Rolle. Im Falle des PCs fließt auch der Vergleich zwischen den verschiedenen Direct-X Versionen mit ein -- also z.B. ob DX 10 im Vergleich zu DX 9 nennenswerte Vorteile bringt oder gar die Performance negativ beeinflusst.

 

Sound

Alles was aus den Boxen kommt, wird bei der Soundwertung mit einbezogen. Die Punkte Musik, Soundeffekte und Sprachausgabe bzw. Synchronisation sind hierbei die elementaren Bestandteile.

 

Bedienung

Wie und womit sich ein Spiel steuern lässt, ob man dies intuitiv lernen kann, oder erst im Handbuch nachschlagen muss, schlägt sich in dieser Wertung nieder. Aber auch der Menüaufbau, die generelle Spieleinführung und Individualisierungsmöglichkeiten wie UI-Addons bzw. Tastenbelegung zählen dazu.

 

Spielspass

Hier wird der Spielablauf an sich bewertet. Leveldesign, Missionsgestaltung, Künstliche Intelligenz, Speichersystem, im Falle von Rennspielen auch Streckendesign und Fahrverhalten machen die Punktzahl aus.

 

Atmosphäre

Realismus ist hier das große Schlagwort. Sofern der Titel auf einer Vorlage, wie etwa Film, Tabletop oder eben der Realität basiert, wird die getreue Umsetzung dieser untersucht. Zusätzlich zählen die Glaubwürdigkeit der Charaktere, Spielwelt und erzählten Geschichte hinzu, natürlich auch wenn es sich um eine frei erfundene Welt dreht. Wenn es kein Endlosspiel ist, wird auch das Ende selbst bewertet, denn eine gute Geschichte ohne adäquaten Abschluss hinterlässt dennoch einen faden Beigeschmack.

 

Motivation

Während der Spielspass mehr die Kurzzeitmotivation untersucht, wird hier der Anreiz über längere Zeit betrachtet. Die Wertung setzt sich aus Kriterien wie der Anzahl an Missionen / Kampagnen, dem Wiederspielwert sowie Achievements und sonstigen Extras (etwa einem Karteneditor) zusammen.

 

Multiplayer

Es geht hierbei weniger um den Spielspaß, den ein Titel mehreren Spielern bietet, sondern um die technischen Voraussetzungen, die hierfür zur Verfügung stehen. Das sind etwa die generelle Balance, Serverbrowser / Lobby, das Matchmaking-System, die Anzahl an Modi / Karten, Ranglisten oder auch ein integrierter Voice Chat.

 

Trustiness

Diese spezielle Wertung von GamesTrust beschreibt den Entwicklungsstand (und bei MMOs auch die Betreuung) des Titels. Eine Wertung von 10 würde hier bedeuten, dass das Spiel komplett fertig ist, also keinerlei Fehler aufweist. Bugs, Übersetzungsfehler und Stabilitätsprobleme bei Servern oder dem Client führen zu Abzügen von der vollen Punktzahl.

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei MMOs um Sonderfälle. Denn hier fließt der Support inner- und außerhalb des Spiels (auch in Form von Patches) stärker in die Wertung ein, als die Fehler. Herbe Abzüge bei zu großen Fehlermengen sind jedoch nicht ausgeschlossen. In diesem Fall geht der Redakteur in seinem Artikel stärker auf das Zustandekommen der Einzelwertung ein, als üblich.

 

 

Neben den Einzelwertungen gibt es schließlich noch die Gesamtwertung. Diese ergibt sich nicht auf Basis eines rechnerischen Ergebnisses, sondern soll auf einen Blick die direkte Einordnung des Titels in eine bestimmte Kategorie ermöglichen. Angegeben wird die Wertung in Prozent .

 

Folgende Kategorien gibt es:

>90      Ein Muss für jeden, außer er kann dem Genre absolut nichts abgewinnen

85-90   Sehr gut, für Genrefans ein Pflichttitel

75-84   Gut , wobei unter 80 bereits mit Einschränkungen

65-74   Durchschnitt, für Genrefans aber eventuell noch einen Blick wert

50-64   Unterdurchschnitt, selbst Genrefans müssten sich überwinden

<50      Nicht zu empfehlen

 

 

Hardware Kriterien:

 

Ausstattung

Hierbei geht es weniger um das Produkt selbst, sondern dessen Verpackung, Ausstattung, Handbuch und sonstige Beilagen.

 

Verarbeitung

Wie die Hardware selbst verarbeitet ist, welche Materialien Verwendet wurden und eine Einschätzung der generellen Optik/Haptik fließen in diese Wertung mit ein.

 

Features

Hier zählen die ausgegebenen Leistungsdaten des Herstellers, sowie generelle Besonderheiten im Zusammenhang damit.

 

Usability

Je nach Art der Hardware kommt es hier auf verschiedene Punkte an. Dazu zählt etwa die generelle Bedienung bzw. das Handling, der Stromverbrauch oder auch die Lautstärke.

 

Integration

In dieser Kategorie werden hauptsächlich die Treiber analysiert und wie kompatibel die Hardware dadurch auf verschiedenen Systemkonfigurationen wird. Sollte sonstige Software dabei sein, wie etwa ein Makroprogramm bei einem Keyboard, fließt diese ebenfalls in die Wertung mit ein.

 

Performance

Im Gegensatz zu den Features zählt hier ausschließlich die tatsächliche Leistung im Live-Betrieb. Etwaige Besonderheiten diesbezüglich finden ebenfalls Beachtung.

 

Value

Das Preis-/Leistungsverhältnis steht hier im Vordergrund. Dabei wird das Produkt mit ähnlichen Geräten desselben Preissegments vergleichen und in Relation zum tatsächlichen Nutzen für den Käufer gesetzt.

 

Trustiness

Ein wichtiger Punkt in Sachen Trustiness ist der Support seitens des Herstellers - seien es nun Kundenanfragen oder die Bereitstellung regelmäßiger Treiberupdates. Außerdem findet hier ein Versionsvergleich mit eventuellen Vorgängermodellen statt, wobei besonders Herausragendes noch einmal positiv mit einfließt.

Suchen

Begriff(e):
Verknüpfung: UND-Verknüpfung
ODER-Verknüpfung
GamesTrust ist Fördermitglied im Verband für Deutschlands Video- und Computerspieler.
In Partnerschaft mit: PS3 Blog | IchSpiele.cc | Play3 | Game-News