Newsticker
Games Workshop
Autor: Marcel Benz
Geschrieben am 09.02.2013 - 16:41
Games Workshop

GW Statement zum Space Marine Marken-Streit

Games Workshop hat sich nicht gerade beliebt gemacht, die eigenen Anwälte auf eine "harmlose" Hobby-Autorin anzusetzen. Nun gab das britische Unternehmen mal eine offizielle Stellungnahme dazu ab.

Erst kürzlich hatten wir euch von diesem Fall berichtet: Games Workshop sah die eigenen Markenrechte durch das Buch Spots The Space Marine von der Autorin MCA Hogarth gefährdet, eben weil der Begriff "Space Marine" im Namen vorkommt. Die erste Anlaufstelle von GW wa der  Online-Retailer Amazon, welcher das eBook ohne nachzufragen aus dem Verkauf nahm.

 

Ein harter Schlag für eine unabhängige Autorin, die ihre Werke nur über das Internet verkauft. Anbei findet ihr nun eine offizielle Erklärung von Games Workshop, wieso das Buch Spots The Space Marine so böse ist.

 

"Games Workshop besitzt und beschützt zahlreiche, wertvolle Marken in verschiedenen Territorien auf der ganzen Welt", so das Statement. "Zum Beispiel sind 'Warhammer' und 'Space Marine' registrierte Marken und das in mehreren Kategorien und Territorien. In einigen anderen Regionen sind sie zwar nicht registriert, jedoch durch die kommerzielle Nutzung geschützt."

 

"Sobald wir über ein kommerziell verfügbares Produkt, dessen Titel eine Games Workshop Marke bildet oder enthält, informiert werden, oder es anderweitig entdecken, und keine Zustimmung unsererseits vorliegt, haben wir keine andere Wahl, als entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Wir würden ansonsten unsere Pflicht gegenüber unseren Anteilseignern verletzen, wenn wir nicht unser Eigentum beschützen würden."

 

"Um es jedoch klar zu stellen: Games Workshop hat nie behauptet, Worte bzw. Begriffe wie 'Warhammer' oder 'Space Marine' in ihrer generellen Verwendung im täglichen Leben zu besitzen. Beispielsweise in prosaischen Texten. Wir besitzen das Wort 'Warhammer' auch nicht in seiner generellen Verwendung zur Bezeichnung einer Handwaffe."

 

Wenn Games Workshop das schon so ausführlich aufgreift, dann wollen wir da ebenfalls noch etwas Senf draufklatschen. Denn MCA Hogarth lebt in den USA und hat ihr Buch Spots the Space Marine auch zuerst nur dort veröffentlicht. GW besitzt in den USA zwei Markenrechte, die mit dem Begriff "Space Marine" zusammen hängen, die beschränken sich jedoch auf Videospiele und Tabletop-Spiele/-Figuren.

 

Obwohl Games Workshop mittlerweile Warhammer 40.000 eBooks vertreibt, gibt es bisher keine gesonderte Marken-Eintragung für "Space Marine". Etwa im Gegensatz zur "Warhammer" Marke, die sehr wohl Bücher umfasst. Ob ein entsprechender Fall vor Gericht Erfolg hätte, darf also durchaus angezweifelt werden. Aber wir wissen ja bereits, dass die Autorin MCA Hogarth nicht genug Geld besitzt, um sich auf einen Rechts-Streit mit Games Workshop einzulassen.

 

Da ist es schön zu sehen, dass die Electronic Frontier Foundation (EFF) bereits etwas bewirken konnte. Denn nach einer Beschwerde dieser Organisation nahm Amazon.com das Buch Spots the Space Marine wieder ins eigene Sortiment auf. Man kann es sogar bereits auf der deutschen Amazon-Seite erwerben. Die EFF bezeichnete GW in einer kürzlichen News-Meldung als "Trademark Bully" und bestätigte zugleich, auch in Zukunft gegen solche Unternehmen vorzugehen.


Bitte registrieren, um die Quelle zu sehen.
Bitte registrieren, um die Quelle zu sehen.

07.08.14

17.03.14

18.01.14

08.10.13

21.08.13

22.07.13

16.04.13

02.04.13

20.03.13

12.03.13

07.02.13

02.01.13

27.10.12

26.10.12

25.10.12

24.10.12

30.09.12
1

26.09.12

24.09.12

13.09.12

28.08.12

31.07.12

16.07.12
1

29.10.12
Games Workshop
TOP: Befestigte Stellung im Test

12.06.12

02.06.12
Games Workshop
TOP: GW goes App Store

Community Kommentare

Name Beschreibung
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!
Seiten (0)

Dein Kommentar
eMail smilie

Visuelle Bestätigung: =>
GamesTrust ist Fördermitglied im Verband für Deutschlands Video- und Computerspieler.
In Partnerschaft mit: PS3 Blog | IchSpiele.cc | Play3 | Game-News