Newsticker
Take-Two
Autor: Marcel Benz
Geschrieben am 28.11.2012 - 12:03
Take-Two

Activision wird Call of Duty an die Wand fahren

Activision und Take-Two verfolgen im Grunde genommen dieselben Ziele, gehen jedoch gänzlich anders an die Sache heran. Da bleiben Seitenhiebe nicht unbedingt aus.

Schließlich geht jede Seite davon aus, dass ihr Weg der richtige ist. Und die Verkaufszahlen der Call of Duty sowie Grand Theft Auto Franchises geben keinem Anlass, daran zu zweifeln.

 

Nachdem der Take-Two CEO Strauss Zelnick mittlerweile einen neuen Meilenstein der der Grand Theft Auto Franchise verkünden konnte, ließ er direkt noch einige Äußerungen über die Konkurrenz vom Stapel.

 

"Es ist unsere Sicht der Dinge, dass ein Risiko besteht die Kunden zu verlieren, wenn man eine Marke permanent am Leben erhalten möchte. Activision sieht das offensichtlich anders", so Zelnick.

 

Dieser Seitenhieb gegen die Call of Duty Franchise lässt sich jedoch noch weiter ausführen. Zelnick ließ es sich nämlich nicht nehmen, die gesunkenen Verkaufszahlen von Call of Duty: Black Ops 2 zu kommentieren.

 

"Das war bei keinem unserer Spiele bisher der Fall. Unsere Titel verkaufen sich jedes Mal besser. Es ist eben schwer eine Marke permanent weiterzuführen, wenn man das jährlich versucht, abgesehen von Sportspielen. IPs, die jährlich veröffentlicht werden, fahren irgendwann gegen eine Wand. Und wir wollen nicht, dass unsere IPs gegen eine Wand fahren."


Bitte registrieren, um die Quelle zu sehen.

Community Kommentare

Name Beschreibung
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!
Seiten (0)

Dein Kommentar
eMail smilie

Visuelle Bestätigung: =>
GamesTrust ist Fördermitglied im Verband für Deutschlands Video- und Computerspieler.
In Partnerschaft mit: PS3 Blog | IchSpiele.cc | Play3 | Game-News