Newsticker
Gearbox Software
Autor: Marcel Benz
Geschrieben am 11.10.2010 - 09:04
Gearbox

Steam und Games for Windows schaden der Industrie

Steam und Games for Windows sind sicherlich interessante Dienste, welche die meisten Gamer wohl auf ihren heimischen Rechnern haben werden. Doch zwischen den beiden herrscht ein harter Konkurrenzkampf, der besorgniserregende Ausmaße angenommen hat.

Das sieht zumindest  Steve Gibson, Head of Marketing bei Gearbox, so. Er sprach das Thema während des London Games Festivals an und richtete sich mit einigen mahnenden Worten direkt an die beiden Konkurrenten. Damit sind natürlich Valve und Microsoft gemeint, die je eine eigene Plattform unterhalten, über die man Spiele als digitalen Download erwerben kann.

 

"Wir wollen, dass die Leute zusammen spielen können. Momentan ist es so, dass jemand der ein Spiel auf Games for Windows und jemand der eines per Steam kauft, nicht zusammen spielen können. Wenn ein Dritter das Spiel im Handel erwirbt, kann er ebenfalls nicht mit den anderen beiden spielen."

 

"Wir haben momentan große Bedenken, da diese Bunker errichtet werden. Jeder separiert sich und als Entwickler willst du einfach nur, dass die Leute zusammen spielen können - das ist frustrierend. Solche Sachen schaden der PC Spieleindustrie."


Bitte registrieren, um die Quelle zu sehen.

Community Kommentare

Name Beschreibung
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!
Seiten (0)

Dein Kommentar
eMail smilie

Visuelle Bestätigung: =>
GamesTrust ist Fördermitglied im Verband für Deutschlands Video- und Computerspieler.
In Partnerschaft mit: PS3 Blog | IchSpiele.cc | Play3 | Game-News