Photo by ben frost on Unsplash

Online Zocken: Die am besten bewerteten Onlinespiele

Immer mehr Nutzer lassen sich von Online Casinos begeistern und entdecken dabei eine neue Leidenschaft. Vorbei sind die Zeiten, in denen dem Glücksspiel ein sehr negatives Image anhing. Stattdessen zieht sich der Trend inzwischen durch sämtliche Alters- und Bevölkerungsschichten und setzt allein in Deutschland Milliarden um. Zu einem großen Teil ist diese Entwicklung der zunehmenden Digitalisierung zu verdanken. Damit wurden erst die technischen Möglichkeiten geschaffen, Automaten- oder Kartenspiel virtuell darzustellen und so den kompletten Spielspaß aus dem Casino oder der Spielothek auf den Bildschirm zu verlagern.

Das steigende Interesse daran rief immer mehr Entwickler und Programmierer auf den Plan und Online Casinos schossen plötzlich wie Pilze aus dem Boden. So ist der Markt heutzutage mehr als gesättigt und als Neuling muss man sich erst einmal im Dschungel der Optionen zurechtfinden. Wie gut, dass es neutrale Vergleichsseiten gibt, die einem helfen, seriöse Echtgeld Casinos miteinander zu vergleichen und entsprechend der eigenen Ansprüche schließlich das passende auszuwählen. Dank der bereits getroffenen Vorauswahl kann man sicher gehen, sich bei vertrauenswürdigen Seiten anzumelden und dort faire Spiel- und Gewinnbedingungen vorzufinden.

Apropos Gewinne – darum geht es ja letztlich neben dem ganzen bunten Spielvergnügen. Doch auf welche Spiele sollte man sich hauptsächlich konzentrieren, damit das eigene Spielerkonto kontinuierlich anwachsen kann? Und was ist sonst zu beachten?

Wie unterscheiden sich die Teilbereiche des Online Glücksspiels?

Mit dem Begriff Glücksspiel verbinden wir in erster Linie den kompletten Casino-Sektor und denken an Croupiers, klingelnde Automaten oder Würfelspiele. Aber tatsächlich ist der Markt eigentlich noch viel größer – auch Lotterien, Rubbellose und Sportwetten gehören dazu. Für alle in Deutschland tätigen Anbieter gilt gleichermaßen der im Sommer 2021 neu in Kraft getretene Glücksspielstaatsvertrag, durch den der legale Betrieb geregelt wird.

Selbstverständlich finden sich in sämtlichen Teilbereichen ganz verschieden hohe Gewinnchancen wieder. Sehen wir uns dazu einmal die Lotterien im Vergleich an: Während die Chance beispielsweise bei „Lotto 6aus49“ bei 1 zu 31 liegt, ist sie bei „Keno“ mit 1 zu 6 wesentlich besser. Dafür fallen dort aber umgekehrt wieder die Jackpotsummen viel niedriger aus. In jedem Fall lohnt sich bei sämtlichen Arten des Glücksspiels immer, zunächst einmal gut zu recherchieren und zu vergleichen. Nur so kann man für sich letztlich auch die höchste Gewinnwahrscheinlichkeit erörtern.

Was ist der RTP-Wert bei Automatenspielen?

Bei Online Casinos machen inzwischen Slots, also Automatenspiele, den größten Anteil aus. Hier gibt es eine unfassbar große Vielzahl und ständig kommen weitere Neuerungen auf den Markt. Deren jeweilige Gewinnchance wird durch die sogenannte Auszahlungsquote angegeben, die bei renommierten Online Casinos zwischen 96 und 99 Prozent liegen sollte. Man spricht auch vom RTP-Wert (Return to Player), der angibt, welcher Teil des ursprünglich eingesetzten Betrages im Durchschnitt wieder an die Spieler zurückfließt. Je höher der Wert ausfällt, umso wahrscheinlicher gewinnt der Spieler also.

Auch wenn die einzelnen Quoten vielleicht nur ein Prozent auseinanderliegen mögen, macht sich dies doch auf lange Frist bemerkbar. Wer also mit Slots reichen werden will, braucht neben der nötigen Portion Glück logischerweise möglichst hohe RTP-Werte. Diese lassen sich online ebenfalls auf Vergleichsseiten einsehen, sodass auf dieser Grundlage eine finanziell schlaue Wahl getroffen werden kann. „Blood Suckers“ und „Mega Joker“ sind beispielsweise zwei beliebte Slots, die für ihre hohen Werte bekannt sind.

Diese Quoten sind übrigens deshalb fix, weil die Slots nach purem Zufallsprinzip laufen, auf das sich in keiner Weise Einfluss nehmen lässt. Damit stellen sie sehr klare Kennzahlen dar, an denen sich jeder Spieler problemlos orientieren kann. Anders sieht das bei Kartenspielen aus. Denn hier geht es nicht nur darum, ein möglichst günstiges Blatt zu bekommen, sondern dieses auch taktisch klug zu nutzen. Die Erfahrung des Spielers und sein Verhalten können also die Gewinnquoten zum Guten oder Schlechten beeinflussen.

Welche klassischen Casinospiele haben die besten Gewinnchancen?

Auch wenn es um die typischen Spiele aus der Spielbank geht, lässt sich dem Glück aktiv auf die Sprünge helfen. Und zwar, indem man sich auf jene konzentriert, bei denen der kleinste Hausvorteil für die Bank – oder in diesem Fall eben für das Online Casino – vorliegt. Je nachdem, welche Spielvariante vom jeweiligen Betreiber konkret angeboten und nach welchen Regeln gezockt wird, können daraus Abweichungen des Hausvorteils von einem zum anderen Online Casino entstehen. Je kleiner der Hausvorteil, desto besser natürlich für den Spieler.

Prinzipiell weisen die Kartenspiele Blackjack (Auszahlungsquote bis zu 99,6 Prozent), Pontoon (bis zu 99,4 Prozent), Baccarat (bis zu 98,9 Prozent) sowie Craps (bis zu 98,6 Prozent) die besten Gewinnchancen auf. Aber wie erwähnt gilt es wieder, im Vorfeld abzuklären, um welche Variante es genau geht. So können sich alleine bei den Spielarten von Poker einige Prozentpunkte Unterschiede ergeben. Bei Hold´em Poker gewinnt der Spieler beispielsweise mit deutlich größerer Wahrscheinlichkeit als, wenn Caribbean Stud Poker gespielt wird.

Auch bei Roulette ergeben sich Unterschiede, je nachdem, ob es sich um europäisches, französisches oder aber amerikanisches Roulette handelt. Während sich bei der ersten Version nur eine Null im Kessel befindet, kommt bei der amerikanischen Abwandlung noch eine Doppelnull dazu, sodass sich insgesamt 38 Fächer ergeben. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Kugel auf die getippte Zahl fällt ist hierbei somit geringer.

Neben diesen Abweichungen kommt es natürlich darauf an, wie viel Übung man als Spieler vorweisen kann, wie gut man die Spielregeln beherrscht und ob man einen kühlen Kopf bewahrt, wenn es um knifflige Entscheidungen geht.

Welche weiteren Tipps sind hilfreich?

Informiert man sich im Vorfeld genau über Quoten und Wahrscheinlichkeiten, ist es ein Leichtes, das eigene Spiele-Portfolio möglichst sinnvoll zusammenzustellen. Zusätzlich lassen sich die Gewinnchancen auch dadurch erhöhen, dass man die Boni-Systeme der Online Casinos clever nutzt. Dazu gehören Free Spins für Automaten ebenso wie weitere Gratisangebote, für die noch nicht einmal zwangsläufig eine Echtgeld-Einzahlung nötig wird.

Zudem kann man darauf achten, dass die ausgewählten Slots mit hohen Quoten obendrein an einen Jackpot gekoppelt sind. Von Sonderwetten bei Karten- oder Würfelspielen ist währenddessen gänzlich abzuraten. Denn diese erscheinen zwar im ersten Moment lukrativ, letztlich sind die echten Chancen für den Spieler jedoch deutlich geringer.

Übrigens liegen die Chancen im Online Casino bereits von Haus aus höher als beim Zocken im stationären Glücksspielbetrieb.